DIY

Supertoll als Handwerker und Selbermacher finde ich die neue Lomography– Kamera, denn man baut sie selber zusammen! Dass eine fabrikfertige, perfekt zusammengebaute Kamera bessere Bilder macht, dürfte klar sein. Aber die Befriedigung sagen zu können, dass man nicht nur die Fotos, sondern auch die Kamera selbst gemacht hat, ist dafür bestimmt viel besser. Ich habe zufällig aufgeschnappt, dass der Bausatz ca. 35€ kosten soll, zusätzlich zu den Nerven die mancher investieren muss.

1672821-slide-konstruktos-pieces-top 1672821-slide-konstruktor-front 1672821-slide-konstruktor-sticker1

Fotos und Video von.

Ich hatte mir übrigens zum Spaß den Oktomat von Lomography geholt, aber die Fotos immer noch nicht entwickeln lassen, das sollte ich vielleicht einmal tun! Ach…das digitale Zeitalter, fast keiner mehr lässt Filme entwickeln. Dabei hat mir die Arbeit in der Dunkelkammer irgendwann sogar richtig Spaß gemacht. Das ist wohl der Spaß am Selbermachen.

oktomat_red Den Oktomat gibt es hier.

Advertisements

5 Kommentare zu “DIY

  1. Da ich ein äußerst ungeduldiger Typ bin und von Technik nicht viel Ahnung habe, ist so ein Bausatz vielleicht nicht das Richtige für mich. So einen Oktomat hätte ich hingegen auch sehr gern. Ich liebe es Bilder von der Entwicklung abzuholen und dann aufgeregt in die Tüte zu schauen. Ich sollte meine Analoge mal wieder rauskramen.

    • Ja das ist echt schön, vor allem weil man überrascht wird und eigentlich nie 100%ig sagen kann, was dabei herauskommt. Außer man hat eine super-schniecke SLR- Kamera…beim Oktomat ist die Überraschung noch größer. Man muss nur dazu sagen, dass es ein Film ist, den man mit dem Oktomat aufgenomment hat, sonst belichten sie die Bilder einzeln…. 😦

      • Ich habe eine schöne alnaloge Spiegelreflexkamera aber so richtig weiß ich trotzdem nie was dabei rum kommt. Ich müsste mehr üben aber mit meiner digitalen spiele ich lieber rum.

      • Ich habe für die Uni ein Projekt gemacht und analog fotografiert, hinterher war es gar nicht so einfach die Fotos auszusuchen, man sieht ja nicht gleich, was man fotografiert hat. Die Oktomat ist ja auch eher ein Spielzeug und macht Spaß- obwohl man auch ein „ernsthaftes“ Projekt starten könnte! 😉 Meinen Schmuck fotografiere ich nur digital, das ist heute ein muss. Aber vielleicht hole ich auch mal die alte Minolta SLR aus dem Keller…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s