Ein eigenes Haus

Welchen Spaß hat es doch als Kind bereitet, aus Pappkartons Häuser zu bauen? Auch wenn diese Werke nicht von Dauer waren, weil z.B. die Stabilität fehlte. Nun gibt es ein Konzept, für kleine und für große Kinder! Ein Set zum Bauen von Häusern oder anderen spannenden Dingen, wie Schiffen. Die Bausteine bestehen aus recycelter Pappe und die Konstruktion der einzelnen Steine bietet eine ausreichende Stabilität. Das Prinzip funktioniert ähnlich wie das der Legosteine. Da möchte man gerne wieder Kind sein!

Alle Bilder und mehr Infos gibt es hier.

Advertisements

Ungleiche Schwestern

Auch ich hatte einmal eine Barbiepuppe. Ich bekam sie mit 9 Jahren, davor spielte ich viel mit Stofftieren und Autos. Hat es meine Wahrnehmung bezüglich Schönheit verändert oder geprägt? Und ist das einem Kind überhaupt bewusst? Wenn ich heute darüber nachdenke, würde ich eher zum Teddy tendieren. Aber ganz und gar werden Barbies nicht verschwinden. Ich glaube ausserdem, dass unser Schönheitsbild und unser eigenes Selbstbewusstsein von mehr beeinflusst werden als nur von einem Spielzeug. Deswegen bin ich nicht sicher, ob die ungleiche Schwester von Barbie, „Lammily“ so viel bewirken wird. Ich finde es bewundernswert, dass sich jemand Gedanken gemacht hat und die Ambition hat eine kleine Revolution anzuzetteln. Es bleibt nur die Hoffnung, dass die Produktentwicklung und die künftige Produktion kein Tropfen auf den heißen Stein waren. Was haltet ihr von dem Lammily- Projekt? Und denkt ihr, dass diese Puppe Erfolg haben wird? Übrigens war es ein Illustrator und kein Produktdesigner, der diese Idee hatte: Nickolay Lamm

Hier entdeckt. Alles Bilder und mehr Infos auf www.nickolaylamm.com