Upcycling

Eigentlich bin ich kein Freund von Staubfängern im herkömmlichen Sinne, also Dingen, die keinen höheren Zewck erfüllen als nur herum zu stehen. Bei diesen „Maschinen“ kann man sich darüber streiten. Dennoch finde ich die Idee sehr gut: Die Bikes wurden aus alten Uhren hergestellt. Und der Gedanke etwas Neues aus etwas Altem zu erschaffen gefällt mir ganz besonders, auch wenn nur Staubfänger daraus entstehen. Gebaut hat die Miniaturen übrigens Dimitry Khristenko.

Hier entsdeckt.

Advertisements

Lost & found, Teil 2

Wenn ich diese kleinen Gegenstände betrachte, muss ich unwillkürlich an meine Kindheit denken, und daran, wie gerne ich die kleinen Glasscherben am Meer gesammelt habe, die ganz abgeschliffen waren. Für mich waren sie wie Schätze, die ich sammelte. Diese Werkzeuge und wiedergefundenen Dinge stammen aus der Serie Poor tools von Studio Fludd. Zitat: „Poor tools require better skills“ – John Cage

DSC_0025 DSC_0042 DSC_0030_2 DSC_0062 DSC_0023Hier entdeckt.

Augschburg Denim

Augschburg? Augsburg! Das ist nicht nur meine Lieblingsstadt, sondern dort gibt es Menschen, die wirklich tolle Projekte auf die Beine stellen! Sina Trinkwalder hatte eine Idee und obwohl sie branchenfremd eingestiegen ist, hat sie Ihre Idee vollendet. Unter anderem hat sie alte Webtechniken wiederbelebt, die nur noch im Textilmuseum Augsburg praktiziert werden können, weil es dort die ursprünglichen Maschinen dafür git. Eine Jeans ohne Chemikalien, ohne künstliche Stoffe, ohne unnötige Zusätze. Eine Jeans, so wie Levi Strauß sie im vergangenen Jahrhundert erstmals kreierte. Es gibt die Hosen für Frauen und Männer, für die Damen sogar einen Rock. Die Idee ist toll und die Leistung, die Sina Trinkwalder damit vollbracht hat. Die Hose für Männer kostet 119€, auch die für Frauen. Der Rock kostet 89€. Nicht günstig, aber auch nicht vollkommen überteuert. Jedoch beträt die Lieferzeit 60 Tage. Würdet ihr so einen Rock oder Hose kaufen und anziehen?

Infos über www.manomama.de

Verfolgt von…Löwen

Neuerdings werde ich von Löwen verfolgt, natürlich nur im übertragenen Sinne! Aber plötzlich sehe ich sie überall. Entweder achte ich mehr darauf und es ist nur so eine kleine Vernarrtheit oder sie sind tatsächlich auf dem Vormarsch. Hier sind ein paar Könige und Königinnen des Dschungels. Ich glaube dies könnte sogar eine neue Kategorie werden, weil es mir nicht nur, wie dieses Mal, mit den Löwen so geht.

“ It´s better to be a lion for a day, than a sheep all your life.“

lions-pair167153Mother-Lion-And-Baby-Desktop-WallpaperErstes Bild von hier, zweites Bild hier gefunden, Löwin und Junges von.

P.S.: Illustration von Jen Collins.jen6

Eine kleine emaillierte Brosche, die ich vor einigen Wochen im 2nd- Hand- Laden erstanden habe. Ich fand sie auch schon so lustig. Wie ein kleines Kind habe ich mich gefreut, als ich herausfand, dass der Kopf auch noch beweglich ist!Loewenbrosche

Ins Netz gegangen

Dass die alten guten Sachen von früher, heute ausgekramt und hip und trendy gemacht werden, das ist nichts neues. Und auch ich verwende inzwischen sehr oft das Wort vintage. Wenn ich an Netztbeutel denke, dann muss ich unfreiwillig an meine Kindheit denken. Und schmunzeln, wenn ich die aktuelle Kollektion von And so it goes sehe. Auf jeden Fall werden die Beutel sehr sympathisch präsentiert, wie ich finde.

ASIG_Lookbook_07 ASIG_Lookbook_02 ASIG_Lookbook_09 ASIG_Bag_03 Bilder von.

Ganz im Trend

Vor einigen Jahren fand ich ein Porzellan- Gefäß der Marke Thomas auf dem Flohmarkt. Sonst nicht begeistert von karrierten Dingen, fand ich diesen Behälter jedoch auf Anhieb irgendwie sympathisch. Kekse und Müsli fühlen sich besonders wohl darin. Und wie sich zeigte liege ich heute wieder damit im Trend. Eine Fotostrecke des australischen online Magazins „The Design Files“ zeigt nämlich Inspirationen für ein Arrangement auf dem Esstisch. Und da könnte sich meine Dose ganz gut mit hinein mogeln, wie auf den ersten drei Bilder zu sehen ist.

Mein Flohmarktschatz:_DSC1405

Die Fotostrecke:tabletop-trends-the-design-files-01 tabletop-trends-the-design-files-02 tabletop-trends-the-design-files-03 tabletop-trends-the-design-files-04 tabletop-trends-the-design-files-05 tabletop-trends-the-design-files-06 Bilder von.

Wiederbelebung

Was tun, wenn man sehr an einer alten Sache hängt? Ich finde es grundsätzlich einfach besser Dinge zu reparieren, zu verändern und sie neu zu gestalten, anstatt sie wegzuwerfen oder zu zerstören. Oft braucht es nicht viel, um einer Sache neues Leben einzuhauchen.

Ein Mitbringsel aus Schweden, eine Handtasche, die nicht weiter spektakulär ist, ist so ein Fall. Ich mag Grau und die Tasche hat damals genau meinen Nerv getroffen, als ich in einem 2nd hand Laden stand. Mich nervte jedoch seit einiger Zeit der Trageriemen, der mit zwei Karabinern befestigt war. Diese Karabiner sind nicht gut verarbeitet und haben spitze Ecken, welche mir immer die Jackenärmel beschädigt haben, wenn ich dort heran gekommen bin. Also habe ich sie kaum benutzt und wollte sie eigentlich schon entsorgen. Dann fand ich irgendwann ein Foto einer Handtasche (ich weiß leider nicht mehr, woher das Foto ist), die mir sehr gefiel und so wurde meine alte Tasche einfach umgestaltet.

Die graue Maus: tasche3

Die furchtbaren Karabiner:tasche2

Das Original:tasche5

Die Zutaten: Eine Stahlkette (gibt es auch im Baumarkt) , eine Achatscheibe vom Flohmarkt (sonst in Geschenkeläden und Mineralienbörsen erhältlich), zwei Schmuck- Karabiner und zwei Biegeösen ( im Bastelladen erhältlich), eine Flachzange und Kleber (guter Bastekleber oder 2-Komponenten-Kleber, auch vom Baumarkt).tasche4tasche7Die Achatscheibe wurde einfach aufgeklebt. An die Kette werden mit Hilfe der Ösen die zwei Karabiner befestigt, so kann die Kette je nach Bedarf eingehängt werden.tasche8tasche1

Der gute Geschmack

Flohmärkte sind immer einen Besuch wert. Selbst, wenn man nichts wahnsinnig tolles findet. Zumindest habe ich in einer „Zu verschneken“- Kiste ein Büchlein von Loriot gefunden und zunächst fand ich die Illustrationen einfach gut, mich dann aber köstlichst darüber amüsiert. Seht selbst…

_DSC0654 Schon der Mann im Teekessel am Anfang hat mich entzückt und amüsiert!_DSC0661Leckere Rezepte für die patente Hausfrau:_DSC0655_DSC0656Benimm- Regeln für den Gentleman von heute:_DSC0665 _DSC0666Und modische Tipps für alle Situationen_DSC0657 _DSC0658 _DSC0660 _DSC0659 Auch Hobby- Spione kommen auf ihre Kosten!_DSC0663 _DSC0664