Neues im Shop

Gerade hatte ich mal wieder eine kreativere Phase und habe endlich wieder ein paar neue Schmuckstücke für den Shop gemacht. Dieses Mal wurde es etwas schlichter und klassischer. Also zurück zum Ursprung. Da ich aber wieder gerne mit Sandguss arbeite, bin ich selber gespannt, was da noch kommt.

Advertisements

Unter die Haut

Tattoos sind eine Sache für sich, die einen mögen sie, die anderen finden sie schrecklich. Ich selber habe keines, aber ich würdige sie genau so wie Kunstwerke, wenn sie den Anspruch haben und gut umgesetzt sind. Steph Hanlon ist der Künstler, aus Seattle, der diese Beispiele gestaltet hat. Ich finde den Wandel bemerkenswert, dass die klassische Tattoo- Ästhetik über Bord geworfen wird und neue Gestaltungsansätze ihren Platz in dieser Szene finden.

Hier entdeckt.

Tierisches Grün

Paloma Teppa ist die Gestalterin, die diese begrünten Tiere und Figuren entworfen hat. Die Serie heißt übrigens Plant the Future. Die Serie umfasst kleine Figurinen, wie den Hasen, und lebensgroße skulpturale Objekte. Ich persönlich finde die Arbeit sehr ansprechend.

PlantTheFuture_2 PlantTheFuture_1 PlantTheFuture_6 PlantTheFuture_5 Bilder von.

Der Ex- Faktor

Wie gescheiterte Beziehungen verarbeitet werden, das variiert von Person zu Person. Manche Exe bleiben befreundet, manche wollen schnellstmöglich vergessen, dass es den anderen gab und manche hegen Rachegelüste. Der Künstler/ Designer Sebstian Errazuriz hat die Geschichten seiner Exfreundinnen in Schuhe gepackt und jeder Dame ihrem Charakter entsprechend ein Modell entworfen. Die Kreationen sind ebenso interessant, wie die Geschichten, die dahinter stecken! Hier ein paar Pumps, die ich besonders gut fand( zumindest rein optisch).

Mehr Infos und andere Projekte von Errazuriz gibt es hier: www.meetsebastian.com Bilder von.

Nora

Ich möchte das Thema Herbst nicht unnötig breit treten, aber der Schmuck von Nora Rochel passt irgendwie zur Stimmung. Ich finde die Stücke wirklich gut und könnte mir vostellen, den ein oder anderen Ring zu erwerben! Ich mag die besonders großen Stücke, aber es gibt verschiedene Größen. Und natürlich macht die Schmuckdesignerin auch Halsschmuck und Ohrringe. Und sogar Porzellan gehört zu ihrem Repertoire.

Mehr Infos und alle Fotos über www.nora-rochel.de

Marimekko

Seit dem ich in Finnland im Marimekko- Werk war, bin ich ein Fan. Wir konnten dort einen Blick hinter die Kulissen machen und viele Fragen stellen. Es gab wirklich viel zu sehen. Und das tollste war natürlich die Möglichkeit im Outlet einzukaufen. Als Studentin war mein Budget zwar klein, aber immerhin hat es für eine tolle Tasche gereicht. Als Schmuckgestalterin habe ich natürlich immer darüber nachgedacht, wie wohl Marimekko- Schmuck aussehen könnte. Nun habe ich eine Antwort darauf.

Mein Fazit: Der Schmuck ist minimalistisch und grafisch, aber irgendwie hatte ich mir mehr erhofft. Vor allem gibt es einige Teile, die ich hier nicht gezeigt habe, die mir etwas sehr teuer erscheinen. Gut Marimekko ist ein Name, den man mit dem Stück zusammen kauft. Trotzdem…extrem originell sind manche Stücke nun wirklich nicht. Ich denke einfach, wenn man Holzschmuck mag, findet man auch beispielsweise auf Dawanda junge Designer, die originelle Stücke anbieten und zu guten Preisen! Ansonsten würde ich sicherlich nicht meckern, wenn ich eine Kette von Marimekko bekäme.

Verwandtschaft

Wie ich einmal schrieb, gab es irgendwie schon alles. Und deswegen passiert es, dass man auf Arbeiten trifft, die verblüffend ähnlich sind. Ich habe mich mit dem Thema Heimat und Tracht auseinander gesetzt. Dabei ist eine Kleinserie von Schmuckstücken enstanden, die von der bayerischen Tracht inspiriert ist. Und vor einiger Zeit…finde ich diese Arbeit von Yago Partal, sozusagen die internationalen Verwandten meiner Tierfamilie. Natürlich ist die Umsetzung ganz anders und erfüllt einen anderen Zweck, die Grundidee ist jedoch die gleiche.

zoo-portraits-by-yago-partal-15  zoo-portraits-by-yago-partal-19 zoo-portraits-by-yago-partal-20 zoo-portraits-by-yago-partal-10 zoo-portraits-by-yago-partal-25

Sogar ein Zwillingsbruder ist dabei:

zoo-portraits-by-yago-partal-06_DSC1174_DSC1175 _DSC1176 _DSC1186 _DSC1188 _DSC1187 Alle meine Schmuckstücke gibt es in meinem Shop!

Patricia

Patricia Wieckowski ist eine ehemalige Kommilitonin von mir und eine tolle Schmuckgestalterin. Ewas überfällig ist dieser Post, denn ich wollte längst einmal ihre Arbeiten zeigen. Diese Broschen sind Teil ihres Diploms, dazu hat sie sich mit Grapholgie, also Schriftdeutung, beschäftigt. Die vier Charaktertypen ( Sanguiker, Choleriker, Phlegmatiker und Melncholiker) spielen dabei auch eine tragende Rolle. Jeder Charaktertyp hat insgesamt vier Broschen bekommen. Die Arbeiten sind nicht nur gestalterisch, sondern auch handwerklich überzeugend gemacht. Und ich freue mich, dass ich diese Tollen Arbeiten hier mit anderen teilen kann. Patricia Wieckowski hat in Lübeck ein eigenes Ladeatelier in der Kleinen Petersgrube. Also falls ihr zufällig dort sein solltet, auch viele Arbeiten von anderen Künstlern gibt es bei ihr zu entdecken.

cholerique _1364907256 chichi_1364907295 Melancholie _1364907337 Phlegmatique _1364907908

Futuristisch und schick?

Dies ist wieder so ein Fall, bei dem ich nicht so sicher bin: mag ich diese Schuhe oder nicht? Das futuristische Konzept, natürliche Materialien und die 3D Drucker-Technologie zusammen einzusetzen, finde ich großartig. Eine innovative Idee, die jedoch einen eigenwilligen Charakter hat. Denn das Ergebnis ist für mich nicht 100% überzeugend. Ich schwanke zwischen „supertoll!“ und „wer soll das anziehen?“. Ich finde die Optik nicht unbedingt ansprechend, aber seht selbst, was Liz Ciokajlo gestaltet hat…und vor allem, würdet ihr diese Schuhe tragen?

TIP_LizCiokajlo_leather_felt_2 TIP_LizCiokajlo_leather_felt_1 TIP_LizCiokajlo_leather_felt_4 TIP_LizCiokajlo-Squire_grey_felt_1 TIP_LizCiokajlo_Study_paper_pulp TIP_LizCiokajlo_blue_felt_1 TIP_LizCiokajlo_Manchu_woolfelt TIP_LizCiokajlo_Coconut_latex_bioresin_1 TIP_LizCiokajlo_Coconut_latex_bioresin_2 Alle Bilder von.